Teil I: Theoretische Grundlagen

Sitzung 1, 5. April
Einführung, Organisatorisches.
Was ist Wirtschaften? Was ist Solidarität?

Sitzung 2, 12. April
Merkmale kapitalistischen Wirtschaftens – Merkmale Solidarischer Ökonomie

Sitzung 3, 19. April
Menschenbilder in den Wirtschaftswissenschaften: homo oeconomicus und homo cooperativus

Sitzung 4, 26. April
Jenseits von Staat und Markt: Elinor Ostrom und die „Verfassung der Allmende“

Sitzung 5, 3. Mai
Genossenschaften in Theorie und Geschichte: Ein Teil der solidarischen Ökonomie? (Referat)


Teil II: Projekte Solidarischer Ökonomie

Sitzung 6, 10. Mai
Pecha Kucha: Ein Kaleidoskop von Projekten solidarischer Ökonomie weltweit

Sitzung 7, 17. Mai
Solidarische Ökonomie auf globaler Ebene: Fair Trade

Sitzung 8, 24. Mai
Creative Commons und Open Source: Solidarische Ökonomie in der digitalen Welt (Referat)

Sitzung 9, 31. Mai
Umsonstökonomie: Idee, Umsetzung, Probleme

Sitzung 10, 7. Juni
Betriebsbesetzungen in Argentinien (Referat)

Sitzung 11, 21. Juni
Solidarische Vergesellschaftung indigener Gemeinden in Chiapas, Mexiko (Referat)

Sitzung 12, 28. Juni
Kollektives Wirtschaften in Köln: Projekte stellen sich vor

Teil III: Solidarische Ökonomie im Kapitalismus: Grenzen und Möglichkeiten

Sitzung 13, 5. Juli
Solidarisches Wirtschaften – prekär oder emanzipativ?

Sitzung 14, 12. Juli
Abschlussdiskussion: Das transformatorische Potential solidarischer Ökonomie; Feedback