Allgemeine Literaturhinweise (werden laufend erweitert):

Elmar Altvater/Nicola Sekler (Hrsg.): Solidarische Ökonomie. Hamburg 2006.

Sven Giegold/Dagmar Embshoff (Hrsg.): Solidarische Ökonomie im globalisierten Kapitalismus, Hamburg 2008.

Teil I: Theoretische Grundlagen

Sitzung 1, 5. April
Einführung, Organisatorisches.
Was ist Wirtschaften? Was ist Solidarität?

In der Sitzung verwendete Materialien:
Gekürzter Auszug aus: Elmar Altvater: Solidarisches Wirtschaften: prekär oder emanzipativ?, in: ders./Nicola Sekler (Hrsg.): Solidarische Ökonomie, Hamburg 2006, S. 9-22, hier die Seiten 17 und 18.

Präsentation:
Folien zur ersten Sitzung

Sitzung 2, 12. April
Merkmale kapitalistischen Wirtschaftens – Merkmale Solidarischer Ökonomie

In der Sitzung verwendete Materialien:
Hans-Jürgen Urban (Hrsg.) (2006): ABC zum Neoliberalismus, Hamburg. Daraus die Stichworte „Deregulierung/Regulierung“ (Joachim Bischoff, S. 57-59), „Finanzialisierung“ (Dierk Hirschel, S. 74-75), „Informalisierung“ (Birgit Mahnkopf, S. 121-123), „Konkurrenz/Wettbewerb“ (Heinz Bierbaum, S. 135-136), „Privatisierung“ (Elmar Altvater, S. 176-178) und „Vermarktlichung“ (Manfred Moldaschl, S. 231-232)

Wissenschaftlicher Beirat von attac (Hrsg.) (2005): ABC der Globalisierung, Hamburg. Daraus das Stichwort „Globalisierung“ (Elmar Altvater, S. 74-75)

Sitzung 3, 19. April
Menschenbilder in den Wirtschaftswissenschaften: homo oeconomicus und homo cooperativus

Folien zum Kurzreferat:
Kurzreferat zu Menschenbildern

Vorbereitende Lektüre:
Robert Hettlage (1990): Die anthropologische Konzeption des Genossenschaftswesens in Theorie und Praxis. – Welche Chancen hat der „homo cooperativus“? In: Juhani Laurinkari (Hrsg.): Genossenschaftswesen. Hand- und Lehrbuch, München, S. 27-49.

Weiterführende Literatur:
Gebhard Kirchgässner (2008): Homo Oeconomicus. Das ökonomische Modell individuellen Verhaltens und seine Anwendung in den Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, 3. ergänzte und erweiterte Auflage, Tübingen.

Sitzung 4, 26. April
Jenseits von Staat und Markt: Elinor Ostrom und die „Verfassung der Allmende“

Folien zur Sitzung:

Präsentation Elinor Ostrom: Die Verfassung der Allmende

Vorbereitende Lektüre:
Elinor Ostrom: Die Verfassung der Allmende: jenseits von Staat und Markt, Tübingen 1999, hierin die Seiten 2-8.

Sitzung 5, 3. Mai
Genossenschaften in Theorie und Geschichte: Ein Teil der solidarischen Ökonomie? (Referat)

Präsentation zur Sitzung:
Folien zur Sitzung inklusive der Auswertung des Experiments der vorigen Woche

In der Sitzung verwendet:

Laurinkari, Juhani (1989): Zusammenarbeit, Solidarität und Konkurrenz im Genossenschaftswesen. Eine theoretische Studie zu Modellentwürfen. In: Jokisch, Jens; Raettig, Lutz; Ringle, Günther (Hg.): Finanz-, Bank- und Kooperationsmanagement. Beiträge zur Betriebswirtschaftslehre nationaler und internationaler Unternehmungen. Festschrift zum 65. Geburtstag von Helmut Lipfert. Frankfurt am Main. S. 175-189.

Laurinkari, Juhani; Brazda, Johann (1990): Genossenschaftliche Grundwerte. In: Laurinkari, Juhani (Hg.):
Genossenschaftswesen. Hand- und Lehrbuch. München. S. 70-77.

Weiterführende Lektüre:

Till Kühnhausen (2008): Das Prinzip Kooperation in den Menschenbildern der ökonomischen Kooperationswissenschaft – Eine Einordnung der Theorie Peter Kroptotkins, Diplomarbeit an der Universität zu Köln. Hierin das Kapitel 7: Das Prinzip Kooperation in der Geschichte der Genossenschaften, S. 76-96. Online als pdf

Teil II: Projekte Solidarischer Ökonomie

Sitzung 6, 10. Mai
Pecha Kucha: Ein Kaleidoskop von Projekten solidarischer Ökonomie weltweit

Sitzung 7, 17. Mai
Solidarische Ökonomie auf globaler Ebene: Fair Trade

Sitzung 8, 24. Mai
Creative Commons und Open Source: Solidarische Ökonomie in der digitalen Welt (Referat)

Sitzung 9, 31. Mai
Umsonstökonomie: Idee, Umsetzung, Probleme

Vorbereitende Lektüre:

Hanna Kunas (2010): Schenken als ökonomisches Handeln. Eine Analyse von Umsonstläden in Deutschland, Hausarbeit an der Universität Köln. Als pdf online verfügbar.

In der Stationenarbeit verwendete Materialien:

Bookcrossing
www.bookcrossing.com

Couchsurfing
Leitbild und Vision
Couch Surfing Report (bbc news) (youtube)

Freecycle
Freecycle – History and background information
Freecycle Deutschland – Das Verschenknetzwerk

Heidemarie Schwermer
Heidemarie Schwermer mit Alice im Wunderland (youtube)
Living withour Money – Trailer (vimeo)

Karlshof
Die soziale Kettenreaktion. taz vom 24. Januar 2010
Was macht die Lok auf dem Acker? Selbstdarstellung der Projektgruppe Karlshof

Umsonstläden
Umsonst ist nicht genug. Ein Bericht einiger Aktiver aus dem Umsonstladen Hamburg-Altona.
Umsonstläden des Arbeitskreis Lokale Ökonomie Hamburg
Radiobeitrag zu einem Umsonstladen in Hamburg (mp3)

Sitzung 10, 7. Juni
Betriebsbesetzungen in Argentinien (Referat)

Sitzung 11, 21. Juni
Solidarische Vergesellschaftung indigener Gemeinden in Chiapas, Mexiko (Referat)

Vorbereitende Lektüre:
Phillip Gerber (2005): Das Aroma der Rebellion, S. 15-20

Sitzung 12, 28. Juni
Kollektives Wirtschaften in Köln: Projekte stellen sich vor

Teil III: Solidarische Ökonomie im Kapitalismus: Grenzen und Möglichkeiten

Sitzung 13, 5. Juli
Solidarisches Wirtschaften – prekär oder emanzipativ?

Sitzung 14, 12. Juli
Abschlussdiskussion: Das transformatorische Potential solidarischer Ökonomie; Feedback